naumburg1933.de
und naumburg-geschichte.de

Stadtverordnete 1919
zurü
zurück

Stadtverordnete von Naumburg (Saale)
Wahl vom 2. März 1919

 

Bürgerliche

Zimmermeister Wilhelm Dietrich, Kaiser-Friedrich-Platz
Kaufmann Victor Artes, Herrenstraße 19
Lehrer Richard Trost, Hallische Straße 38
Generalmajor Louis Schwarz, Kaiser-Friedrich-Platz (Heinrich-von-Stephan-Platz)
Dr. med. Otto Erhardt, Schönburger Straße 3
Antonie Ahringsmann, Domplatz 2
Fabrikdirektor Fritz Reinsberger, Kanonierstraße 34a
Studienrat Dr. phil. Andreas Schulze, Claudiusstraße 15
Justizrat Ludwig Wallach, Charlottenstraße 1
Postsekretär Max Lorenz, Kroppentalstraße 16
Kaufmann Ernst Lichtenstein, Windmühlenstraße 36
Bäckermeister Karl Scholz, Große Jakobsstraße 12
Handlungsgehilfe Georg Schwebel, Große Salzstraße 6
Oberlandesgerichtsrat Alfred Cludius, Luisenstraße 5
Lehrerin Sophie Seiffert, Kirchberg 6
Kaufmann Otto Starcke, Große Marienstraße 36
Oberstleutnant Max Scheele, Breithauptstraße 11
Mechaniker Emil Sommer, Große Jägerstraße 39
Domänenrat Bruno Becker, Moritzplatz 2a
Bahnmeister Otto Breitfeld, Burgstraße 30
Sanitätsrat Dr. med. Oswald Eisentraut, Spechsart 14
Kaufmann und Brankdirektor May Kayser, Markt 10
Rechnungsrat Justus Fleck, Martinstraße 10

 

Sozialdemokratische

Schriftsetzer August Winkler, Schönburger Straße 27
Tischler Gustav Flöh, Michaelisstraße 28
Lehrer Ernst Heinrich Bethge, Bürgergartenpromenade 9
Schneidermeister Robert Manthey, Große Jägerstraße 51
Schriftsetzer Otto Teichmann, Peter-Paulstraße 14
Technische Lehrerin Gertrud Kirsch, Kanonierstraße 15
Bürovorsteher Paul Krautmann, Markt 16
Schriftsetzer Max Nicolai, Michaelisstraße 28

 

Unabhängige Sozialdemokraten

Buchhändler Paul Heese, Michaelisstraße 82
Maler Leopold Heinrich, Dompredigergasse 16
Dekorationsmaler Hugo Schwarz, Dompredigergasse 16
Hausfrau Marie Wolf, Moritzstraße 48


Autor:
Detlef Belau

Geschrieben: April 2005.
Aktualisiert: 30. Mai 2008
zurück
zurüc
zurück